Musik

Balloon Pilot

  • Eleven Crooked Things
  • Kammermusikalischer Pop
  • Matze Brustmann Gesang, Gitarre
  • Tobi Haberl Wurlitzer, Mikro-Korg
  • Andi Haberl Schlagzeug
  • Jacob Foord Bass
  • Radi Radojewski Gitarre, additional noise

Von einem Fußballprofi im Ruhestand und Medienstar erwartet man eigentlich, dass er sein Vermögen, wenn schon nicht in Panama, dann wenigstens in Cannes oder Kitzbühel in pompöse Villenanlagen steckt.
Soweit das Klischee…und nun zu Mehmet Scholl. Er wohnt nach wie vor in der Münchner Altstadt und gründete zusammen mit Musiker Gerd Baumann (Filmmusikkomponist für Rosenmüller, Dreiviertelblut) und dem Lustspielhaus-Chef Till Hoffmann das Label „Millaphon“ und den „Milla-Club“. Label und Club geben der Münchner Indie-Szene nicht nur ein Zuhause, sondern fördern auch aktiv Musik jenseits des Mainstreams.
Eine der Bands aus dem „Millaphon-Stall“ ist Balloon Pilot. Die Band steht für kammermusikalischen Pop. Es dominieren die leisen Töne, viel Gefühl für entspannte Sounds und Melodien. Oder wie es das Label selbst formuliert: „Musik für Menschen, die ein Augenzwinkern dem großen Paukenschlag vorziehen“. Die Band spielte bisher hauptsächlich in Clubs. BR-Puls kürte sie zu einer ihrer Lieblingsbands und Ina Müller lud sie in ihre Show „Ina’s Nacht“ ein. Unser Theatersaal ist Neuland für Balloon Pilot. Aber Saal und Band werden mit Sicherheit verstehen, eine harmonische Einheit zu bilden.