Konzert

Souad Massi

  • "Oumniya„
  • Souad Massi Gesang, Gitarre
  • Rabah Khalfa Derbouka
  • Mehdi Dalil Mandoline, Gitarre
  • Mokrane Aldani Violine, Viola
  • Adriano Tenorio Perkussion

Wenn schöne Frauen schöne Dinge tun, dann handelt es sich meist um einen französischen Film, ließe sich nach einem berühmten Zitat von François Truffaut sagen. Ähnlich könnte man formulieren: Wenn schöne Frauen von schönen Dingen singen, dann handelt es sich um neuen französischen Chanson-Pop, denn im Nachbarland prägen ehemalige Schauspielerinnen von Jane Birkin bis Julie Delpy, alterslose Pop-Lolitas von Vanessa Paradis bis Alizée und das Exmodel Carla Bruni die Musikszene. Auch Souad Massi passt in dieses urfranzösische Raster der ewigen femme fragile. Mit einem Unterschied nur: Souad Massi stammt aus Algerien, und ihre Chansons besitzen einen starken arabisch-andalusischen Touch. Eine zarte Aura von Zerbrechlichkeit und Melancholie umgibt ihre Songs, die sie auf Arabisch zur akustischen Gitarre vorträgt. Ihrer Verwurzelung im Folk wegen wurde Souad Massi schon mit vielen anderen weiblichen Songwriterinnen verglichen, von Joni Mitchell bis Tracy Chapman. Dabei hat die algerische Songwriterin längst ihren eigenen, polyglotten Stil entwickelt.