Finanzbeamtin Bea Mtinnen und ihr Team um Elfi Nanzen und Reiner Lös kämpfen in einem baufälligen Finanzamt gegen Alltagsfrust, Steuerflucht und anwaltliche Abmahnungen. Zwischen Formularen und Tagträumen von der eigenen CumEx-Insel als privatem Steuerparadies kommt man sich näher oder denkt über die Scheidung von der Kollegin und Ehefrau nach. Aber wie kann man beides möglichst gut absetzen? Unbedingt das Getrenntleben so lange wie möglich vermeiden! Beautybehandlung bei Werbekosten verbuchen! Ein riesiger Verdachtsfall könnte die große Chance für Veränderung zum Besseren für alle sein. Doch genau da tritt Nele Neuer auf den Plan und will als neue Chefin das Amt und die Verfahrensweisen neu aufstellen. Bea als pflichtbewusste Dienstälteste steht vor einem Konflikt.

Felicia Zeller erzählt von Absurditäten im Steuersystem und über das Menschliche zwischen Steuerschlupflöchern und Finanzfallstricken: Wer blickt am Ende eigentlich noch durch – im deutschen Steuerrecht, wie auch in den schwierigen zwischenmenschlichen Beziehungen? Beides vermengt sich in „Der Fiskus“ zu komisch-abgründigen wie anrührenden Bildern und Begegnungen.

Dauer ca. 100 Min.

 

Schauspiel

Der Fiskus

  • Finanzamt-Komödie von Felicia Zeller
  • Landestheater Tübingen
Regie Marlene Anna Schäfer
Es spielen Susanne Weckerle, Jennifer Kornprobst, Julia Staufer, Hannah Jaitner, Stephan Weber