Frankreich 1959: ein Chalet in den Bergen bei Chamonix scheint wie geschaffen für romantische Stunden des frisch vermählten Ehepaars Elisabeth und Daniel Corban. Doch nach einer Krise und mehreren heftigen Streits verlässt Elisabeth ihren Mann – und bleibt verschwunden. Daniel gibt eine Vermisstenanzeige auf, doch die polizeilichen Ermittlungen bleiben ergebnislos.
Nach zehn Tagen taucht ein Priester aus einem Nachbardorf auf – und mit ihm reumütig die verschollene Gattin. Doch Daniel ist geschockt: Diese Frau ist nicht seine Frau!
Verzweifelt versucht er, Kommissar Toulon und dessen Assistentin Masolle von der Falschheit der Gattin zu überzeugen – doch die benimmt sich völlig souverän und lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie tatsächlich Elisabeth Corban ist.
Wird man nun ihr oder ihm Glauben schenken? Leidet Daniel an einer geheimnisvollen psychischen Erkrankung? Oder ist er Opfer einer verbrecherischen Intrige? Ein ebenso spannendes wie perfides Spiel um Macht und Ohnmacht beginnt und lässt den Zuschauer nicht mehr los…

Die Schondorfer Jakobsbühne, eine Abteilung des Theater Schondorf e.V. hat sich auf Krimis und Kriminalkomödien spezialisiert. Seit 2011 ist die Truppe um den Regisseur und Landtagsabgeordneten Alex Dorow regelmäßig im Stadttheater zu Gast; zuletzt mit „Zeugin der Anklage“. Diesmal – coronabedingt – mit einer Wiederaufnahme aus 2011. Die Hausbühne der Schondorfer Jacobsbühne ist üblicherweise die Aula des Landheims Schondorf.

Theater

Die Falle

  • Kriminalstück von Robert Thomas
  • Schondorfer Jakobsbühne
Bearbeitung und Regie: Alex Dorow