Henri, Jolanda, Augustine sowie die Zwillinge Pit und Pat absolvieren eine Zauberlehre bei der großen Zaubermeisterin Philovethemis, die nebenbei auch als Hofzaubermeisterin für den König arbeitet. Henri, Jolanda und Augustine sind mit großem Eifer dabei und bemühen sich nach Leibeskräften alles von ihrer Meisterin zu lernen. Nur die Zwillinge Pit und Pat überzeugen leider nicht gerade mit übermäßigem Fleiß und Engagement. Statt die Stube zu putzen, versuchen die beiden Faulpelze stattdessen den Zauberbesen ihrer Meisterin dafür einzuspannen. Doch die Sache geht gehörig schief: nicht nur, dass die beiden auf der Stelle in Gegenstände verwandelt werden – zu allem Überfluss verschwindet bei dieser Aktion auch noch das heilige Zauberbuch der Meisterin! Ohne dieses Buch kann Philovethemis keine großen Zauber mehr vollbringen, sie verliert ihre Anstellung am Hofe des Königs und ist kurz vor ihrem endgültigen finanziellen Ruin. Doch gerade als sie ihr Heim räumen und ihre Lehrlinge entlassen will, taucht plötzlich Xenos, ein ehemaliger Schüler Philovethemis‘, auf den die Meisterin damals die Zauberlehre nicht beenden lies, weil er nur Böses im Sinn hatte und Philovethemis verhindern wollte, dass er seine Zauberkraft hierfür nutzt. Doch Xenos weiß von Philovethemis‘ prekärer Lage und macht der Zaubermeisterin ein gefährliches Angebot…

Das neue Stück der Jungen Bühne ist die erste Eigenproduktion des Ensembles mit Live-Musik. Eine eigens für dieses Projekt zusammengestellte kleine Band begleitet die Schauspieler*innen live bei Gesangseinlagen und untermalt zusätzlich die Handlung mit Musik.

Junge Bühne, Musik, Schauspiel

Die Zauberlehrlinge

  • Ein Theaterstück mit Musik der Jungen Bühne des Stadttheaters
  • Eigenproduktion