:  m a c h e n

Ist eine genreübergreifende Veranstaltungsserie, allein dem individuellen Ausdruck verpflichtet. Mit Künstlerinnen und Künstlern aus Landsberg und der ganzen Welt. Ob Musik, Literatur, Film, Kunst, Comic, Indie, D.I.Y oder Mainstream, ob laut oder leise, bunt oder schwarzweiß. Kuratiert von den Machern von „Hausmusik“ & „Jimmy Draht“, Wolfgang Petters und Marion Epp in Zusammenarbeit mit Edmund Epple und dem Stadttheater Landsberg. Die Serie wird 2023 fortgeführt.

Wolfang Petters und Marion Epp, beide in Landsberg aufgewachsen, fanden Anfang der 1990er Jahre über die Musik zusammen. Petters gründete sein Musiklabel „Hausmusik“, hervorgegangen aus einem losen Kollektiv, das sich in Petters Haus regelmäßig zum Musikmachen traf. Im Gegensatz zur traditionellen, bayerischen Hausmusik, waren die Vorbilder der Hausbesucher aber eher im Sixties Gitarrenrock, bei Lou Reed, Neil Young, aber auch im Punk oder Krautrock zu verorten. Marion Epp, musikalisch wie gestalterisch von Beginn an Teil von „Hausmusik“, initiierte unter dem Pseudonym „Jimmy Draht“ Comic- und Musikfestivals sowie Ausstellungen in Landsberg, München, Berlin und Frankfurt. Dazu erschienen Veröffentlichungen als Buch-Musik-Text-Hybride, aufwendig gestaltet und meist in Siebruckverfahren von Hand hergestellt. Über die eigene Siebdruckwerkstatt wurden viele „Hausmusik“ Vinyl Auflagen selbst gedruckt und zum Teil gestaltet. Auch von Will Oldham aka Bonnie Prince Billy oder Bill Callahan/Smog gibt es „Hausmusik“-Veröffentlichungen. Die Musiker von The Notwist nutzen „Hausmusik“ zur Verwirklichung einiger Nebenprojekte. Petters lebt heute in München, Epp in Berlin.

Für  :  m a c h e n  verbinden sich „Hausmusik“ & „Jimmy Draht“ nochmal zu einem gemeinsamen Projekt in Landsberg. Sie beleuchten damit einen interessanten Aspekt der Geschichte der hiesigen „Subkultur“ und stellen aktuelle Projekte vor.

Eintritt zu allen Veranstaltungen nur mit Tages- oder Festivalticket!

Episode 1, Zurück an die Zukunft!

17:00 Uhr Lesung Foyer mit KATJA HUBER & FRANZ DOBLER

Beide Autoren sind „Hausmusik“ & „Jimmy Draht“ von Anfang an verbunden. Katja Huber hört man sogar auf einigen Aufnahmen singen. Franz Dobler ist „Hausmusik“-Fan seit der zweiten Stunde und schrieb Texte für diverse Veröffentlichungen. Sie lesen aus ihren eigenen Werken.

20:30 Uhr Konzert Theatersaal A MILLION MERCIES mit 12-köpfigem Ensemble

Das Solo-Projekt der ersten Stunde, von „Hausmusik“-Gründer Wolfgang Petters, wächst zur Präsentation des Doppel-LP Albums „Electrictric“, zu einem 12-köpfigen Ensemble an.

Besetzung: Andreas Kästle: Barriton Horn, Carl Oesterhelt: Schlagwerk, Christian Auer: Kontrabass, Claudia Kaiser: Gitarre, Gesang, Franz Dobler: Stimme, Kiki Wossagk: Gesang Perkussion, Martin Lickleder: Geige, Mundharmonika, Mathias Götz: Posaune, Moussa Lô: Perkussion, Ricardo Molina: Visuals, Ulrike Glinsböckel: Bratsche, Wolfgang Petters: Gesang, Gitarre

Video: A Million Mercies https://www.youtube.com/watch?v=oMiKo7hc4Bs

ab 22:00 Uhr Foyer DJ Franz Dobler legt auf

Franz Dobler, auf dessen Konto auch eine Johnny Cash Biographie geht, ist nicht nur erfolgreicher Autor, sondern auch ein ausgewiesener Musikkenner. Dobler als DJ ist ein musikhistorischer Spaß erster Güte, bei dem man einfach nur gern zuhören will und/oder wenn das Tanzbein zuckt, sich nicht zurückhalten sollte…

Literatur, Musik, Und mehr

: m a c h e n 1

  • Episode 1, Zurück an die Zukunft!
  • Kuratiert von den Machern von Hausmusik & Jimmy Draht, Wolfgang Petters und Marion Epp in Zusammenarbeit mit Edmund Epple und dem Stadttheater Landsberg.