Nach dem tollen Saisoneinstand im September hat der beliebte Landsberger Dichter*innenwettstreit auch im November Großes vor.

SlamMaster Ko Bylanzky und 8 motivierte Slammerinnen und Slammer von Nah und Fern freuen sich schon sehr, diese wunderschöne Bühne wieder bespielen zu dürfen und dem Publikum mit geistreichen Texten voller Witz und/oder Tiefgang einen schönen Abend zu schenken.

Am Start ist diesmal mit LINA KLÖPPER aus Leipzig eine der größten Nachwuchshoffnungen der Szene. Sie gewann in den letzten beiden Jahren die Sächsische Landesmeisterschaft und schaffte es ins Finale der Deutschsprachigen Meisterschaften. Auch LISA BRÜCK gehört zu den Newcomerinnen der letzten Monate. Sie erreichte auf Anhieb bei der Meisterschaft Nordrhein-Westfalens das Stechen um den Titel und den fantastischen dritten Platz. Ebenfalls zum ersten Mal zu Gast ist IVICA MIJAILOVIC aus Bregenz. Er ist mehrfacher Landesmeister Vorarlbergs und als Vorsitzender der Organisationen „Allgäu Slam“ und „Ländle Slam“ wesentlich für den Boom der Poetry Slams in beiden Regionen verantwortlich. Das Publikum kann sich auch sehr auf den Münchner Slammer BASTIAN VOGEL freuen, der bereits zweimal im Stadttheater siegreichwar. Ebenso auf den gebürtigen Landsberger JOBINSKI, der seit Jahren erfolgreich in der Landeshauptstadt slammt. Das Kaufbeurer Slamtalent EMIL BÖTTCHER wird zum ersten Mal in Landsberg zu Gast sein.

Die starke Landsberger Szene wird wieder von HOLLY HERZIG, der Siegerin des U18-Slams im Rahmen der Kreisjugendkulturtage im Mai, vertreten.

Weitere Slammer*innen können sich gerne mit ihren Gedichten, Storys oder Raptexten unter landsberg@planetslam.de einen Startplatz sichern. Denn trotz großer Namen im Aufgebot entscheidet immer noch der Applaus der Zuschauer über den Sieger des Abends. Überraschungen sind dabei ander Tagesordnung. Schon oft haben Außenseiter den Stars der Szene die Show gestohlen.

 

Schulklassen und Jugendgruppen, die den Slam gemeinsam besuchen wollen, erhalten bei vorheriger Anmeldung unter mail@kjr-landsberg.de einen ermäßigten Sonder-Eintrittspreis von 4 Euro pro Person.

 

Literatur

Poetry Slam

  • PoetInnen gastieren wieder im Stadttheater